FANDOM


Norisring 2,300
Rennen: 68. Internationales ADAC Norisring Speedweekend® 2010
Rennstrecke: GER Norisring
Datum: 4. Juli
Saisonlauf: Rennen 4 von 11
Rennlänge: 82 × 2,300 km = 188,600 km
Pole Position
SchumacherGER Ralf Schumacher HWA 0:48,721
Schnellste Runde
SchumacherGER Ralf Schumacher HWA 0:48,616
Sieger
GreenGBR Jamie Green Persson 1:08:05,282
Das Rennen auf dem Norisring war der vierte Saisonlauf 2010.

Das Freie Training wurde zunächst von Audi dominiert. Im Qualifying schlug Mercedes-Benz zurück und konnte die ersten drei Startplätze für sich verbuchen. Allen voran Ralf Schumacher, der seine erste Pole-Position in der DTM herausfuhr. Bester Audi war Martin Tomczyk auf Startplatz vier.

Den Rennstart konnte Ralf Schumacher seine Pole zunächst in eine Führung umwandeln, bekam dann aber von der Rennleitung eine Durchfahrtsstrafe wegen eines „Jump Start“ (Frühstart). Sein Markenkollege Jamie Green übernahm die Führung und konnte diese bis zum Ende verteidigen. David Coulthard verlor, nach einem Zusammenstoß mit Markus Winkelhock, bereits früh im Rennen seine Fahrertür, konnte das Rennen aber dennoch beenden. Schumacher beendete das Rennen nach der Durchfahrtsstrafe als Elfter konnte sich dennoch zum ersten Male in der DTM die schnellste Rennrunde sichern.

Jamie Green gewann das Rennen auf dem Nürnberger Norisring zum dritten Male in Folge und das mit ein und dem selben Wagen, einer Mercedes-Benz C-Klasse von 2008.
DTM-Saison 2010

Hockenheimring I · Valencia · EuroSpeedway · Norisring · Nürburgring · Zandvoort · Brands Hatch · Oschersleben · Hockenheimring II · Adria · Shanghai

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki