FANDOM


Hockenheimring
Rennen: Hockenheimring II 2010
Rennstrecke: Deutschland Hockenheimring
Datum: 17. Oktober
Saisonlauf: Rennen 9 von 11
Rennlänge: 47 × 3,736 km = 175,592 km
Pole Position
ScheiderDeutschland Timo Scheider Abt Sportsline 1:37,399
Schnellste Runde
direstaSchottland Paul di Resta HWA 1:20,120
Sieger
direstaSchottland Paul di Resta HWA 1:07:27,578
Das Rennen auf dem Hockenheimring war das neunte Rennen der DTM-Saison 2010. Erstmals seit 1995 findet das Saisonfinale nicht auf dem Hockenheimring statt. Auch die Streckenvariante von 3,736 km wurde an diesem Wochenende erstmals gefahren.

Im Vorfeld des Wochenendes verkündigte BMW offiziell seine Teilnahme an der Deutschen Tourenwagen-Masters ab der Saison 2012. Damit treten ab 2012 erstmals seit dem Ausstieg Opels 2005 wieder drei Hersteller in der DTM an[1].

Das erste freie Training am Freitag im Trockenen dominierte noch Mercedes-Benz, allen voran Bruno Spengler. Martin Tomczyk kassierte hier eine Strafe weil er unter Gelb eine Sektor-Bestzeit erzielte und wird nun im Rennen von fünf Plätzen weiter hinten ins Rennen gehen[2]. Im zweiten freien Training im Regen war Audi nahezu unschlagbar. Mike Rockenfeller erzielte Trainingsbestzeit vor allen fünf Abt Sportsline-Piloten[3].

Das Qualifying unter regnerischen Bedingungen startete am Samstag das Qualifying. Die Pole-Position sicherte sich Timo Scheider im Abt-Audi A4[4].

Das Rennen wurde von zahlreichen Ausfällen geprägt. Bereits in der ersten Runde kollidierten Ralf Schumacher, CongFu Cheng, Katherine Legge, David Coulthard, Markus Winkelhock, Miguel Molina und Mattias Ekström miteinander, was das Rennaus für alle sieben Fahrer bedeutete. Alexandre Prémat kollidierte in der Boxengasse mit Persson-Pilot Jamie Green und musste seinen Audi A4 wenig später in der Garage abstellen. Green erhielt für dieses Manöver eine Durchfahrtsstrafe. Auch der Meisterschaftsfrühende Bruno Spengler musste nach einem Fahrfehler seine Mercedes-Benz C-Klasse in der Box abstellen. Maro Engel, ebenfalls in den Startcrash involviert, konnte sein Rennen zwar beenden aber mit zwei Runden Rückstand.

Es gewann Paul di Resta der mit nunmehr drei Rennen in Folge egalisierte der HWA-Pilot den 17 Jahre alten Rekord von Alfa Romeo-Pilot Nicola Larini. Timo Scheider wurde Zweiter vor Mike Rockenfeller.
DTM-Saison 2010

Hockenheimring I · Valencia · EuroSpeedway · Norisring · Nürburgring · Zandvoort · Brands Hatch · Oschersleben · Hockenheimring II · Adria · Shanghai


Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki