FANDOM


Die DTM-Saison 2010 wird die 24. Saison der DTM bzw. die 11. Saison des Deutschen Tourenwagen Masters. Ihr erster Lauf fand am 25. April traditionell auf dem Hockenheimring statt.

Es treten die Hersteller Audi mit und Mercedes-Benz an.

Bereits im Vorfeld der Saison gab es Spekulationen um einen Einstieg von BMW als dritten Hersteller, da diese sich Ende 2009 aus der Formel 1 zurückzogen und nun ein neues Betätigungsfeld suchen[1][2]. BMW dementierte allerdings und verneinte einen Einstieg 2010[3] und bestätigte im späteren Saisonverlauf die Rückkehr in die DTM für 2012[4]. Auch Opel stellt die Rückkehr in Aussicht[5]. Hierzu werden die Hersteller 2010 die gleichen Fahrzeuge einsetzten wie auch schon 2009[6].

Am 28. Januar veröffentlichte der DMSB den offiziellen Rennkalender für 2010.[7] Erstmals seit 1995 wird das Saison-Finale nicht auf dem Hockenheimring ausgetragen, sondern auf dem Shanghai Pudong Street Circuit in Shanghai. Bereits 2004 wurde hier ein, nicht zur Meisterschaft zählendes Einladungsrennen ausgetragen, welches Gary Paffett auf Mercedes-Benz gewann.

Am 15. Juli gab die DTM bekannt ein elftes Saisonrennen auf dem italienischen Adria International Raceway auszutragen um die lange Pause zwischen Hockenheim und Shanghai zu überbrücken[8].

Als prominenter Neuzugang konnte David Coulthard für Mercedes-Benz gewonnen werden[9].

Am 17. November gab Audi-Sportchef Dr. Wolfgang Ullrich bekannt, dass Alexandre Prémat im letzten Rennen durch den Chinesen Darryl O’Young ersetzt wird[10].

StarterfeldBearbeiten

Siehe DTM-Saison 2010/Starterfeld

TestfahrtenBearbeiten

Siehe DTM-Saison 2010/Testfahrten

RennkalenderBearbeiten

Datum Rennstrecke Distanz Sieger Team
25.04. Deutschland Hockenheimring 39 × 4,574 km = 178,386 km PaffettVereinigtes Königreich Gary Paffett HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA
23.05. Spanien Circuit Ricardo Tormo 45 × 4,005 km = 180,225 km EkstromSchweden Mattias Ekström AbtAudi.svg Abt Sportsline
06.06. Deutschland EuroSpeedway Lausitz 52 × 3,478 km = 180,856 km SpenglerKanada Bruno Spengler HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA
04.07. Deutschland Norisring 82 × 2,300 km = 188,600 km GreenVereinigtes Königreich Jamie Green PerssonMercedes-Benz (Logo).svg Persson Motorsport
08.08. Deutschland Nürburgring 49 × 3,629 km = 177,821 km SpenglerKanada Bruno Spengler HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA
22.08. Niederlande Circuit Park Zandvoort 42 × 4,307 km = 180,894 km PaffettVereinigtes Königreich Gary Paffett HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA
05.09. Vereinigtes Königreich Brands Hatch 98 × 1,929 km = 189,042 km direstaSchottland Paul di Resta HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA
19.09. Deutschland Oschersleben 50 × 3,696 km = 184,800 km direstaSchottland Paul di Resta HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA
17.09. Deutschland Hockenheimring 47 × 3,736 km = 175,592 km direstaSchottland Paul di Resta HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA
31.10. Italien Adria International Raceway 38 × 2,702 km = 102,676 km ScheiderDeutschland Timo Scheider AbtAudi.svg Abt Sportsline
28.11. China Shanghai Pudong Street Circuit 49 × 2,465 km = 147,900 km PaffettVereinigtes Königreich Gary Paffett HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA

Fahrerwertung Bearbeiten

Gewertet werden die ersten acht Fahrer. Punkteschlüssel: 10 - 8 - 6 - 5 - 4 - 3 - 2 - 1

Pl. Fahrer Team Deutschland
HOC
Spanien
VAL
Deutschland
LAU
Deutschland
NOR
Deutschland
NÜR
Niederlande
ZAN
Vereinigtes Königreich
BRA
Deutschland
OSC
Deutschland
HOC
Italien
ADR
China
SHA
=
1. direstaSchottland Paul di Resta HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA 5 4 8 - 8 8 10 10 10 - 8 71
2. PaffettVereinigtes Königreich Gary Paffett HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA 10 2 4 3 6 10 4 5 5 8 10 67
3. SpenglerKanada Bruno Spengler HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA 8 8 10 6 10 2 8 8 - 6 - 66
4. ScheiderDeutschland Timo Scheider AbtAudi.svg Abt Sportsline 2 5 1 4 5 6 6 - 8 10 6 53
5. EkstromSchweden Mattias Ekström AbtAudi.svg Abt Sportsline 3 10 - 8 2 5 - 6 - 1 - 35
6. GreenVereinigtes Königreich Jamie Green PerssonMercedes-Benz (Logo).svg Persson 6 - 6 10 4 - - 2 1 - 3 32
7. RockenfellerDeutschland Mike Rockenfeller PhoenixAudi.svg Team Phoenix 4 3 5 - - - - 4 6 - - 22
8. TomczykDeutschland Martin Tomczyk AbtAudi.svg Abt Sportsline - - 3 1 - 1 2 1 4 3 5 20
9. JarvisVereinigtes Königreich Oliver Jarvis AbtAudi.svg Abt Sportsline - - - 5 - 3 3 - 3 4 - 18
10. MolinaSpanien Miguel Molina AbtAudi.svg Abt Sportsline 1 1 - - - 4 5 - - - 4 15
11. PrematFrankreich Alexandre Prémat PhoenixAudi.svg Team Phoenix - 6 - 2 - - 1 3 - - 12
12. WinkelhockMarkusDeutschland Markus Winkelhock RosbergAudi.svg Team Rosberg - - - - - - - - - 5 2 7
13. StoddartSchottland Susie Stoddart PerssonMercedes-Benz (Logo).svg Persson - - 2 - - - - - 2 - - 4
14. SchumacherDeutschland Ralf Schumacher HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA - - - - 3 - - - - - - 3
15. EngelDeutschland Maro Engel MuckeMercedes-Benz (Logo).svg Mücke - - - - 1 - - - - 2 - 3
16. CoulthardSchottland David Coulthard MuckeMercedes-Benz (Logo).svg Mücke - - - - - - - - - - 1 1
- ChengChina CongFu Cheng PerssonMercedes-Benz (Logo).svg Persson - - - - - - - - - - - 0
- LeggeVereinigtes Königreich Katherine Legge RosbergAudi.svg Team Rosberg - - - - - - - - - - - 0
- OyoungDarrylHongkong Darryl O’Young PhoenixAudi.svg Team Phoenix - 0

Teamwertung Bearbeiten

Punkteschlüssel: 10 - 8 - 6 - 5 - 4 - 3 - 2 - 1

Pl. Team Deutschland
HOC
Spanien
VAL
Deutschland
LAU
Deutschland
NOR
Deutschland
NÜR
Niederlande
ZAN
Vereinigtes Königreich
BRA
Deutschland
OSC
Deutschland
HOC
Italien
ADR
China
SHA
=
1. Mercedes-Benz (Logo).svg Salzgitter / Mercedes-Benz Bank 18 10 14 9 16 12 12 13 5 14 10 133
2. Mercedes-Benz (Logo).svg AMG Mercedes / Laureus 5 4 8 - 11 8 10 10 10 - 8 74
3. Audi.svg Audi Sport Team Abt 2 5 1 9 5 9 9 - 11 14 6 71
4. Audi.svg Audi Sport Team Abt Sportsline 3 10 3 9 2 6 2 7 4 4 5 55
5. Mercedes-Benz (Logo).svg Junge Sterne / TV Spielfilm 6 - 8 10 4 - - 2 3 - 3 36
6. Audi.svg Audi Sport Team Phoenix 4 9 5 2 - - 1 7 6 - - 34
7. Audi.svg Audi Sport Rookie Team Abt 1 1 - - - 4 5 - - - 4 15
8. Audi.svg Audi Team Rosberg - - - - - - - - - 5 2 7
9. Mercedes-Benz (Logo).svg Deutsche Post / GQ AMG Mercedes - - - - 1 - - - - 2 1 4
- Mercedes-Benz (Logo).svg Stern AMG Mercedes - - - - - - - - - - - 0

Gruppenfoto Bearbeiten

DTM-Saison 2010.jpg

Oben: Mike Rockenfeller, Jamie Green, Alexandre Prémat, CongFu Cheng, Markus Winkelhock, Maro Engel
Mitte: Martin Tomczyk, Paul di Resta, Timo Scheider, Gary Paffett, Mattias Ekström, Bruno Spengler
Unten: Miguel Molina, David Coulthard, Katherine Legge, Susie Stoddart, Oliver Jarvis, Ralf Schumacher
Es fehlt: Darryl O’Young


EinzelnachweiseBearbeiten

  1. motorsport-total.com: BMW: "Alternative Projekte" im Tourenwagenbereich?
  2. motorsport-total.com: BMW: Weiter WTCC, lieber DTM oder etwas ganz anderes?
  3. motorsport-total.com: Audi vs. Mercedes: DTM bleibt Fall für Zwei
  4. motorsport-total.com: Offiziell: BMW Comeback 2012 ist perfekt!
  5. motorsport-total.com: Opel-Entscheidung bis Ende des Jahres
  6. motorsport-total.com: Einfrierung für 2010 nun auch offiziell
  7. motorsport-total.com: DTM-Finale 2010 in Schanghai
  8. motorsport-total.com: Offiziell: Zusatzrennen im Oktober in Adria
  9. motorsport-total.com: Mercedes bestätigt Coulthard-Deal
  10. motorsport-total.com: Vor Schanghai: Audi schmeißt Prémat raus!


Saisonüberblick der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft bzw. des Deutschen Tourenwagen Masters

19841985198619871988198919901991199219931994199519962000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki