FANDOM


Die DTM-Saison 2006 ist die 20. Saison der DTM und die siebente des Deutschen Tourenwagen Masters. Ihr erster Lauf fand am 9. April traditionell auf dem Hockenheimring statt. Die Saison umfasste insgesamt 10 Rennen in Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Frankreich und Spanien. Es treten die Hersteller Audi und Mercedes-Benz an. Beide Hersteller gehen mit je zehn Fahrzeugen des A4 bzw. der C-Klasse an den Start. Meister wurde Bernd Schneider auf Mercedes-Benz vor Markenkollege Bruno Spengler.

Starterfeld Bearbeiten

Siehe DTM-Saison 2006/Starterfeld

Rennkalender Bearbeiten

Datum Strecke Distanz Sieger Wagen
09.04. Deutschland Hockenheimring 37 × 4,574 km = 169,238 km Deutschland Bernd Schneider Mercedes-Benz (Logo).svg Mercedes-Benz C-Klasse
30.04. Deutschland EuroSpeedway Lausitz 48 × 3,442 km = 165,216 km Deutschland Bernd Schneider Mercedes-Benz (Logo).svg Mercedes-Benz C-Klasse
21.05. Deutschland Motorsport Arena Oschersleben 44 × 3,667 km = 161,348 km Dänemark Tom Kristensen Audi.svg Audi A4
02.07. Vereinigtes Königreich Brands Hatch 85 × 1,929 km = 163,965 km Schweden Mattias Ekström Audi.svg Audi A4
23.07. Deutschland Norisring 74 × 2,300 km = 170,200 km Kanada Bruno Spengler Mercedes-Benz (Logo).svg Mercedes-Benz C-Klasse
20.08. Deutschland Nürburgring 43 × 3,629 km = 156,047 km Kanada Bruno Spengler Mercedes-Benz (Logo).svg Mercedes-Benz C-Klasse
03.09. Niederlande Circuit Park Zandvoort 38 × 4,307 km = 163,666 km Dänemark Tom Kristensen Audi.svg Audi A4
24.09. Spanien Circuit de Catalunya 58 × 2,949 km = 171,042 km Deutschland Martin Tomczyk Audi.svg Audi A4
15.10. Frankreich Le Mans Bugatti Circuit 39 × 4,180 km = 163,020 km Kanada Bruno Spengler Mercedes-Benz (Logo).svg Mercedes-Benz C-Klasse
29.10. Deutschland Hockenheimring 37 × 4,574 km = 169,238 km Kanada Bruno Spengler Mercedes-Benz (Logo).svg Mercedes-Benz C-Klasse

Fahrerwertung Bearbeiten

Gewertet werden die ersten acht Fahrer. Punkteschlüssel: 10 - 8 - 6 - 5 - 4 - 3 - 2 - 1

Pl. Fahrer Marke Deutschland
HOC
Deutschland
LAU
Deutschland
OSC
Vereinigtes Königreich
BRA
Deutschland
NOR
Deutschland
NÜR
Niederlande
ZAN
Spanien
BAR
Frankreich
LEM
Deutschland
HOC
=
1. SchneiderBerndDeutschland Bernd Schneider HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA 10 10 4 6 8 8 8 8 4 5 71
2. SpenglerKanada Bruno Spengler HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA - 4 8 2 10 10 5 4 10 10 63
3. Dänemark Tom Kristensen AbtAudi.svg Abt Sportsline 8 8 10 - 4 4 10 - 6 6 56
4. TomczykDeutschland Martin Tomczyk AbtAudi.svg Abt Sportsline 2 1 3 5 - 6 6 10 5 4 42
5. GreenVereinigtes Königreich Jamie Green HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA - 5 6 8 - - 1 - 3 8 31
6. HakkinenFinnland Mika Häkkinen HwaMercedes-Benz (Logo).svg HWA 5 6 - - 6 - - - 8 - 25
7. FrentzenHeinzHaraldDeutschland Heinz-Harald Frentzen AbtAudi.svg Abt Sportsline 6 - 5 - - 3 4 6 - - 24
8. EkstromSchweden Mattias Ekström AbtAudi.svg Abt Sportsline - - 2 10 3 1 - 5 - - 21
9. AlesiFrankreich Jean Alesi PerssonMercedes-Benz (Logo).svg Persson 3 2 1 3 - 5 - - - 1 15
10. ScheiderDeutschland Timo Scheider RosbergAudi.svg Team Rosberg 1 - - - 2 2 3 - 1 3 12
11. MargaritisAlexandrosGriechenland Alexandros Margaritis PerssonMercedes-Benz (Logo).svg Persson 4 3 - 1 - - - 1 2 - 11
12. MuckeStefanDeutschland Stefan Mücke MuckeMercedes-Benz (Logo).svg Mücke - - - - 5 - 2 - - - 7
13. AbtChristianDeutschland Christian Abt PhoenixAudi.svg Team Phoenix - - - 4 - - - - - 2 6
14. StipplerFrankDeutschland Frank Stippler RosbergAudi.svg Team Rosberg - - - - - - - 3 - - 3
15. LarosaDanielDeutschland Daniel la Rosa MuckeMercedes-Benz (Logo).svg Mücke - - - - - - - 2 - - 2
16. KafferPierreDeutschland Pierre Kaffer PhoenixAudi.svg Team Phoenix - - - - 1 - - - - - 1
- IckxVaninaBelgien Vanina Ickx FuturecomAudi.svg Futurecom - - - - - - - - - - 0
- LaudaMathiasÖsterreich Mathias Lauda PerssonMercedes-Benz (Logo).svg Persson - - - - - - - - - - 0
- StoddartSchottland Susie Stoddart MuckeMercedes-Benz (Logo).svg Mücke - - - - - - - - - - 0
- TielemansOlivierNiederlande Olivier Tielemans FuturecomAudi.svg Futurecom - - - 0
- BleekemolenJeroenNiederlande Jeroen Bleekemolen FuturecomAudi.svg Futurecom - - 0
- KiesaNicolasDänemark Nicolas Kiesa FuturecomAudi.svg Futurecom - - - 0
- BjorkThedSchweden Thed Björk FuturecomAudi.svg Futurecom - - 0

TeamwertungBearbeiten

Punkteschlüssel: 10 - 8 - 6 - 5 - 4 - 3 - 2 - 1

Pl. Team Deutschland
HOC
Deutschland
LAU
Deutschland
OSC
Vereinigtes Königreich
BRA
Deutschland
NOR
Deutschland
NÜR
Niederlande
ZAN
Spanien
BAR
Frankreich
LEM
Deutschland
HOC
=
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst DTM-Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Weblinks Bearbeiten


Saisonüberblick der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft bzw. des Deutschen Tourenwagen Masters

19841985198619871988198919901991199219931994199519962000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki